Bad Soden am Taunus
Kurbäder Hessen

Bad Soden am Taunus

Bad Soden am Taunus kann auf eine lange Geschichte als Heilbad zurückblicken. Die Blütezeit begann in der Mitte des 19. Jahrhunderts als die Herzöge von Nassau sich des Ortes annahmen und das Badewesen hier förderten. Seither gaben sich die Schönen, Reichen und Berühmten in Bad Soden die Ehre.


Bad Soden am Taunus – Geschichte

römische Zeit SPQR

Vorgeschichte

an den Quellen gefundene Scherben deuten darauf hin, dass bereits die Römer die warmen Quellen Bad Sodens nutzten

Kaiser Friedrich III.

Mittelalter

1191
erste urkundliche Erwähnung Sodens

1434
Kaiser Sigismund erhebt Soden zum Reichsdorf

1483
Kaiser Friedrich III. (1415-1493) bestätigt die Belehnung der Stadt Frankfurt am Main mit der Sodener Salzsole

1486
die erste Saline in Soden entsteht

Paulinenschlösschen in Bad Soden

Neuzeit

1547
Graf Maximilian von Egmond (um 1500-1548) lässt Soden niederbrennen

1552
wegen der erfolglosen Belagerung Frankfurts am Main lässt Markgraf Albrecht von Brandenburg Soden teilweise niederbrennen

1605
die Gebrüder Geiß aus Kassel dürfen eine Salzsode anlegen

1617
Johann du Fay übernimmt die Salzsode

1680
Bau eines neuen Gradierwerks zur Salzgewinnung (Neuwerk) sowie eines neuen Siedehauses durch David Malapert

1816
die Salzgewinnung in Bad Soden am Taunus wird eingestellt

1847
Soden wird an das Eisenbahnnetz angeschlossen

1860
Gründung einer Pastillenfabrik

1866
Soden wird preußisch

1947
Bad Soden am Taunus erhält Stadtrechte

1990-1993
Bau des Hundertwasserhauses unter Einbeziehung des ersten Kurhauses

Bad Soden am Taunus – Geschichte des Bades

Bad Soden am Taunus Trinkhalle am Quellenpark

Anfänge

1433
erste urkundliche Erwähnung eines Brunnens, der zur Salzgewinnung genutzt wurde

1486
der Gesundbrunnen wird mit einer Einfassung versehen

1567
Erwähnung von vier warmen Quellen zum Badegebrauch

1701
der Frankfurter Arzt Johann Bernhard Gladbach gibt eine Schrift über die Heilwirkung der Sodener Quellen heraus und begründet damit den dortigen Bäderbetrieb

1722
das erste Kur- und Badehaus wird auf Betreiben des Salinenverwalters Johann Georg Wartenberg errichtet
es besteht aus 27 Zimmern und 4 Badekabinen

1813
das erste Sodener Kur- und Badehaus wird zum “Frankfurter Hof”

1831
Salinenanlage und Quellen werden an die Gemeinde Soden verkauft
auf ihrem Gelände entsteht der Kurpark

Kurhaus Bad Soden am Taunus

Blütezeit

1842
Herzog Adolph von Nassau (1817-1905) beginnt Soden als Bade- und Kurort zu fördern
erster Badearzt wird der Medizinalrat Otto Thilenius

1849
das neue Kurhaus wird errichtet, Architekt war Theodor Götz (1806-1885)

1856
Beginn des Mineralwasserversands

1858
ein zweiter Solesprudel wird erbohrt

1870-1871
Bau des Badehauses

1883
Bau einer Trinkhalle auf Inititative des Sanitätsrates Koehler

1884
Entstehung des ersten Inhalatoriums auf Initiative des Ärztevereins

1912
Neubau des Inhalatoriums

1922
Soden erhält den Titel “Bad”

1925-1927
Umbau und Erweiterung des Kurhauses nach Plänen des Kölner Architekten Vierling

1929-1930
Erweiterung der Trinkhalle

Kurhaus Bad Soden von den Anfängen bis heute

heute

1954-1955
Abriss der Trinkhalle und Bau einer neuen Trinkhalle

1955
Wiedereröffnung des Kurhauses und des Bäderbetriebs

1971
Abriss des alten Kurhauses und Neubau an gleicher Stelle

Sehenswertes

Wilhelmstempel Kurpark Bad Soden

Badehaus

Bahnhofsgebäude

Burgbergturm

Hundertwasserhaus

Medico Palais

Paulinenschlösschen

Alter und Neuer Kurpark

Quellenpark

Wilhelmspark

Bad Soden am Taunus – Menschen

Otto von Bismarck

Berühmte Gäste

Herzogin Pauline von Nassau
(1810-1856)

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben
(1798-1874)

Felix Mendelssohn Bartholdy
(1809-1847)

Otto von Bismarck
(1815-1898)

Richard Wagner
(1813-1883)

Kaiser Wilhelm I.
(1797-1888)

Ausflugstipps

Frankfurt am Main Taunusbahnhof

Frankfurt am Main

ca. 18 km entfernt

Kaiser-Wilhelm-Bad Bad Homburg

Bad Homburg vor der Höhe

ca. 20 km entfernt

Wiesbaden

Wiesbaden

ca. 30 km entfernt

Sprudelhof Bad Nauheim - Jugendstil

Bad Nauheim

ca. 40 km entfernt

Schlangenbad

ca. 40 km entfernt

Bad Langenschwalbach um 1900

Bad Schwalbach

ca. 50 km entfernt

Bad Soden am Taunus – Informationen