Bad Kissingen
Kurbäder Bayern

Bad Kissingen

Bad Kissingen ist wohl neben Baden-Baden das deutsche Kurbad mit der schillerndsten Geschichte. Schon die Fürstbischöfe von Würzburg begannen hier anfangs des 18. Jahrhunderts einen Kurbetrieb von europäischem Rang zu etablieren und als Baumeister verpflichteten sie niemand geringeren als Balthasar Neumann, einen der Baumeister des deutschen Barocks.
Nach ihnen kamen die Könige von Bayern. Vor allem König Ludwig I. von Bayern nahm sich der Entwicklung und des Ausbaus von Kissingen an und spätestens jetzt wurde Bad Kissingen zum Weltbad in dem sich Kaiser, Könige und Zaren die Klinke in die Hand gaben.

Bad Kissingen – Geschichte

Bad Kissingen

Vorzeit

nahezu keine vorzeitliche Besiedlung für diesen Bereich bekannt

Mittelalter

822
Beleg für die Eiringsburg

823
erster urkundlicher Beleg für die Salzquellen von Kissingen

10. bis 14. Jahrhundert
Kissingen in Besitz der Henneberger

1279
erste urkundliche Erwähnung von Kissingen als “oppidum

1296
Verleihung der Stadtrechte

1394
Kissingen fällt an das Hochstift Würzburg

Bad Kissingen 1840

Neuzeit

1814
das säkularisierte Hochstift Würzburg fällt an Bayern

1871
Anschluss Bad Kissingens an das Eisenbahnnetz


Bad Kissingen – Geschichte des Bades

Bad Kissingen - erste hochadelige Kurgäste

Anfänge

1520
erste Erwähnung von Heilbädern in Kissingen, vor allem Würzburger Domherren kuren hier

ab 1630
Niedergang des Badewesens durch Dreißigjährigen Krieg und Pest

1737-1739
Bau des ersten Kurhauses durch Balthasar Neumann und Anlage eines Kurparks

Fürstbischof Friedrich Karl von Schönborn beginnt mit der gezielten Förderung des Kurwesens

1752
erste schriftliche Erwähnung der Quellen “Pandur” und “Rakoczy”

1767
Bau der Oberen Saline

1768
Erweiterung des Kurhauses

1770-1772
Obere Saline zum Badelogierhaus für Fürstbischof Adam Friedrich von Seinsheim (1755-1779) erweitert

Bad Kissingen - Attentat auf Bismarck

Blütezeit

1800
Erteilung einer Spielkonzession

1814
unter bayerischer Herrschaft setzt eine neue Blüte Bad Kissingens ein

1824
Verpachtung der Kuranlagen an die Brüder Bolzano

1825
Anbau eines Badetrakts an das Kurhaus
Bau der Kolonnaden

1830-1850
der bayerische König Ludwig I. fördert massiv den Ausbau von Bad Kissingen und entwickelt es zum Mode- und Diplomatenbad

1834-1838
Bau des Arkadenbaus

1835
Einführung einer Kurtaxe

1838
Bau des Krugmagazins

1841
Bau einer Salinenbadeanstalt an der Unteren Saline

1841-1842
Bau der Quellenhalle

1842
Abriss der Kolonnaden

1848
Aufhebung der Spielkonzession

1850-1852
Erweiterung der Salinenbadeanstalt durch ein Logierhaus
(weitere Umbauten 1876, 1901-1902)

1856
Bau eines Theaters im Stil eines Schweizer Fachwerkhauses

1860
eine anglikanische Kirche entsteht

1865-1871
Bau des Luitpoldbades

1877-1884
Erweiterung und Ausbau des Badebereichs am Kurhaus

1880
Anbau des Casinos an das Luitpoldbad

1881-1882
Umbau des Kurhauses zum Kurhaushotel

1883
Erhebung Kissingens zum “Bad”

um 1900
die vorhandenen Badeanalgen reichen für die wachsende Kurgastzahl nicht mehr aus, daher wird der Architekt Max Littmann mit Neubauten beauftragt

1901
eine russisch-orthodoxe Kirche entsteht

1904-1905
Abriss des Theaters und Neubau

1909-1911
Abriss der alten Quellenhalle und Errichtung eines Neubaus

1911
Bau des Brunnentempels des Maxbrunnens

1911-1913
Errichtung des Regentenbaus

1925
die Kuranlagen gehen an die Badpachtgesellschaft bestehend aus den Städten Bad Kissingen und Augsburg

1927
Umbau des Badeflügels zu Logierzimmern
Bau des Kurhausbads

1945
Einstellung des Badebetriebs der Salinenbadeanstalt

Bad Kissingen

heute

1946
Freigabe der Kureinrichtungen und Wiederaufnahme des Kurbetriebs

1959
vollständiger Umbau des Kurhauskomplexes und Neugestaltung der Fassade

1965
Abriss der Salinenbadeanstalt und Errichtung einer Klinik am gleichen Platz

1968
Neueröffnung des Casinos


Sehenswertes

Bad Kissingen -

Bismarck-Museum

Spielzeugmuseum

Kardinal-Döpfner-Museum

Jüdisches Gemeindehaus mit Dauerausstellung zum jüdischen Leben


Bad Kissingen – Menschen

Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn / Sisi / Sissi

Berühmte Gäste

Luise von Hessen-Darmstadt
(1757-1830)

Caroline Bonaparte
(1782-1839)

Hortense de Beauharnais
(1783-1837)

Königin Pauline von Württemberg
(1800-1873)

Mathilde von Hessen-Darmstadt
(1813-1862)

Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn (Sisi)
(1837-1898)
ging wegen ihre Herzleidens später nach Bad Nauheim in Kur

Kaiserin Auguste Viktoria
(1858-1921)

König Ludwig I. von Bayern

König Ludwig I. von Bayern
(1786-1868)

König Wilhelm II. von Hessen
(177-1847)

König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen
(1795-1861)

Großherzog Leopold von Baden
(1790-1852)

Herzog Wilhelm II. zu Nassau
(1792-1839)

König Maximilian II. von Bayern
(1811-1864)

König Oskar I. von Schweden und Norwegen
(1799-1859)

Fürst Alois II. von Liechtenstein
(1796-1858)

Zar Alexander II.
(1818-1881)

König Otto I. von Griechenland
(1815-1867)

Kurfürst Friedrich Wilhelm I. von Hessen
(1802-1875)

Kaiser Franz I. von Österreich-Ungarn
(1830-1916)

König Ludwig II. von Bayern
(1845-1886)

König Karl von Württemberg
(1823-1891)

Herzog Max in Bayern
(1808-1888)

Großherzog Ludwig III. von Hessen-Darmstadt
(1806-1877)

König Franz II. von Neapel-Sizilien
(1836-1894)

Karl August Varnhagen von Ense, 1839, Zeichnung von Samuel Friedrich Diez

Karl Friedrich Schinkel
(1781-1841)

Karl August Varnhagen von Ense
(1785-1858)
Varnhagen kurte auch gerne in Bad Homburg

Wilhelm von Scharnhorst
(1786-1854)

Mary Schelley
(1797-1851)

Hermann Fürst von Pückler-Muskau
(1785-1871)

Emilie von Gleichen-Rußwurm
(1804-1872)

Gioacchino Rossini
(1792-1868)

Lothar Freiherr von Faber
(1817-1896)

Leo Graf Tolstoi
(1828-1910)

Abner Weyman Colgate
(1838-1904)

Heinrich Brockhaus
(1804-1874)

Heinrich Schliemann
(1822-1890)

Justus von Liebig
(1803-1873)

Otto von Bismarck
(1815-1898)

Alfred Nobel
(1833-1896)

Max Liebermann
(1847-1935)

Adolph von Menzel
(1815-1905)

Theodor Fontane
(1819-1898)

William Waldorf Astor
(1848-1919)

Paul Heyse
(1830-1914)

Ferdinand Graf von Zeppelin
(1838-1917)

George Bernard Shaw
(1856-1950)

Alfred Döblin
(1878-1957)

Walter Gropius
(1883-1969)

Richard Strauss
(1864-1949)

Theodor Heuss
(1884-1963)

Balthasar Neumann

Künstler und Architekten

Balthasar Neumann
(1687-1753)

Johann Philipp Geigel
(1729/31-1800)

Friedrich von Gärtner
(1791-1847)

Max Littmann
(1862-1931)


Ausflugstipps

Bad Bocklet 1838

Bad Bocklet

ca. 8 km entfernt

Bad Neustadt an der Saale Merian

Bad Neustadt an der Saale

ca. 22 km entfernt

Bad Brückenau

Bad Brückenau

ca. 30 km entfernt


Bad Kissingen – Informationen

Bad Kissingen

Links