Bad Ems
Kurbäder Rheinland-Pfalz

Bad Ems

Bad Ems ist wohl eines der geschichtsträchtigsten Bäder Deutschlands und sogar Europas. Wer erinnert sich nicht gleich an die “Emser Depesche”, die hier verfasst wurde und die Basis für den deutsch-französischen krieg von 1870-1871 bildete? Wer hat nicht schon einmal “Emser Salz” oder “Emser Pastillen” zu sich genommen?
Und kaum ein anderer Kurort war so sehr Weltbad und hat so sehr prominente Gäste aus aller Welt angezogen wie Bad Ems, angefangen mit Goethe mit hin zu verschiedenen Zaren, Kaisern und Königen. Nicht zu vergessen die vielen Dichter und Komponisten, die diesem Weltbad die Ehre erwiesen.

Bad Ems – Geschichte

römische Zeit SPQR

Vorzeit

in römischer Zeit gab es in Ems ein Kastell sowie ein Kleinkastell

Bad Ems

Mittelalter

6. Jahrhundert
vermutliche Gründung des Dorfes Ems

880
erste urkundliche Erwähnung von Ems

1324
Verleihung der Stadtrechte

1479
Ems kommt in den Besitz der Landgrafen von Hessen-Darmstadt und der Grafen von Oranien-Nassau

Bad Ems

Neuzeit

1786
Emser Kongress: Festschreibung der Unabhängigkeit der bischöflichen Gewalt gegenüber der päpstlichen 

1806
Ems fällt an das neugegründete Herzogtum Nassau

1858
Bad Ems wird an die Eisenbahnlinie angeschlossen

1866
Preußen annektiert das Herzogtum Nassau

1870
die berühmte gewordenen “Emser Depesche” ergeht, die letztlich den Krieg gegen Frankreich einleitet

1876
Emser Erlass von Zar Alexander II.: Verbot ukrainischer Literatur in Russland


Bad Ems – Geschichte des Bades

Bad Ems

Anfänge

Mitte 14. Jahrhundert
man beginnt die warmen Quellen in der Nähe des Dorfes zu nutzen

1352
„warm bayt by Eumetze“ wird urkundlich erwähnt

1361
„unnser Badt zu Embs“ wird in der Wittumsbeschreibung für Elisabeth von Waldeck, Ehefrau von Graf Johann von Nassau-Hadamar erwähnt

1382
erste urkundliche Erwähnung des “Turm auf dem Bade” (erstes Badehaus)

1535
Johannes Dryander verfasst die erste ausführliche Schrift über das Bad Ems

Ende 17. Jahrhundert
das Bad erlebt einen großen Aufschwung und es gibt eine vermehrte Bautätigkeit, vor allem Logierhäuser entstehen

1695
Aufteilung des Bäderbereichs: der nordwestliche Teil fällt an Hessen, der südöstliche an Nassau

1696
Bau eines neuen hessischen Kurhauses

um 1700
Einrichtung eines Spielsaals auf hessischer Seite

1711-1715
Bau eines nassauischen Kurhauses

1806
Ems fällt an das Herzogtum Nassau, das beginnt den Badebetrieb weiter auszubauen

Kurhaus Bad Ems 1914

Blütezeit

ab 1820
der Spielbankbetrieb erlebt einen Aufschwung

1834
der Pächter der Baden-Badener Spielbank Antoine Chabert übernimmt die Emser Spielbank

1836-1839
Bau eines Kursaals

1852-1854
Bau des Kurmittelhauses

1853
Ludwig Spengler errichtet das erste Inhalatorium

1867-1887
alljährlich kurt der spätere Kaiser Wilhelm I. in Bad Ems, was dem Bad einen enormen Aufschwung bringt

1872
Schließung der Spielbank

1874
Kaiser Wilhelm I. veranlasst den Bau einer Wandelhalle

1907
Bau eines Quellenturms

1913
Ems wird zum “Bad” erhoben

1923
Umstellung des Betriebs vom Welt- und Modebad auf Kassenpatienten

1927
Abriss der Wandelhalle

Bad Ems

heute

1952
Wiedereröffnung des Bades

1971
Eröffnung des Thermalbades

1978
grundlegende Renovierung des Kurhotels

1987
Wiedereröffnung der Spielbank von Bad Ems


Sehenswertes

Bad Ems

historische Kuranlagen

Künstlerhaus Schloss Balmoral

Museum Bad Ems

Emser Bergbaumuseum

Beatles Museum Bad Ems


Bad Ems – Menschen

König Ludwig I. von Bayern

Berühmte Gäste

König Ludwig I. von Bayern
(1786-1868)

König Albert von Sachsen
(1828-1902)

König Oskar II. von Schweden und Norwegen
(1829-1907)

König Leopold II. von Belgien
(1835-1909)

König Karl I. von Württemberg
(1823-1891)

König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen
(1795-1861)

Kaiser Wilhelm I.

Kaiser Wilhelm I.

(1797-1888)

Zar Nikolaus I.

Zar Nikolaus I.

(1796-1855)

Zar Alexander II.

Zar Alexander II.

(1818-1881)

Richard Wagner

Richard Wagner

(1813-1883)

Dostojewski

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

(1821-1881)

Gogol

Nikolai Wassiljewitsch Gogol

(1809-1852)

Korsakow

Nicolai Rimskij Korsakow

(1844-1904)

Jacques Offenbach

Jacques Offenbach

(1819-1880)

Paul Heyse

Paul Johann Ludwig von Heyse

(1830-1914)

Friedrich von Bodelschwingh der Ältere

Friedrich Christian Carl von Bodelschwingh

(1831-1910)

Kaiser Friedrich III.

Kaiser Friedrich III.

(1831-1888)

Victor Hugo

Victor Hugo

(1802-1885)

Ferdinand Lassalle

Ferdinand Lassalle

(1825-1864)

Clara Schumann, geb. Wieck

Clara Schumann, geb. Wieck

(1819-1896)

Bettina von Arnim

Bettina von Arnim

(1785-1859)

Carl Maria von Weber

Carl Maria von Weber

(1786-1826)

Johann Wolfgang von Goethe

Johann Wolfgang von Goethe

(1749-1832)


Ausflugstipps

Burg Lahneck

Burg Lahneck

ca. 15 km entfernt

Marksburg

Marksburg

ca. 15 km entfernt

Festung Ehrenbreitstein

Festung Ehrenbreitstein

Koblenz

ca. 15 km entfernt

Schloss Stolzenfels

Schloss Stolzenfels

ca. 20 km entfernt


Bad Ems – Informationen

Bad Ems

Links