Baden-Baden
Kurbäder Baden-Württemberg

Baden-Baden

Baden-Baden ist wohl die Kurstadt, die nahezu jedem als erste einfällt, wenn man über deutsche Kurbäder spricht. Und das liegt wohl nicht nur am Namen, der das “Baden” gleich doppelt enthält.
Baden-Baden hat ein ungeheure Tradition als Kurbad und wurde schon von den Römern um das Jahr 200 ob der Heilkraft seiner Quellen genutzt. Es sind also beinahe 2.000 Jahre Bädergeschichte, die dem Gast hier begegnen.

Baden-Baden – Geschichte

Römische Thermen

Vorgeschichte

um 70
die Römer errichten ein Militärlager

bald entwickelt sich auch eine zivile Siedlung mit dem Namen “Aquae”

2. Jahrhundert
der Verwaltungssitz “Civitas Aquensis” entsteht

um 260
die Alamannen erobern das Gebiet

Altes Schloss Hohenbaden

Mittelalter

nach 500
der Ort kommt unter fränkische Herrschaft

987
erste gesicherte urkundliche Erwähnung des Ortes “Badon”

um 1100
die Burg Hohenbaden wird erbaut

1112
Graf Hermann II. nennt sich erstmals Markgraf von Baden

um 1250
Baden erhält Stadtrechte

Ende 14. Jahrhundert
Errichtung einer Burg – Basis des heutigen Neuen Schlosses

1479
Verlegung der Residenz in s Neue Schloss durch Markgraf Christoph I. (1453-1527)

Leopoldplatz Baden-Baden

Neuzeit

1535
Baden-Baden wird Residenzstadt der Bernhardinischen Linie der Markgrafen von Baden

1689
die Stadt wird von den Franzosen im Spanischen Erbfolgekrieg niedergebrannt

1705
Verlegung der Residenz nach Rastatt durch Markgraf Ludwig Wilhelm, gen. Türkenlouis (1655-1707)

1748
Baden-Baden erhält zum ersten Mal eine Spielkonzession

1845
die Stichbahn von Oos nach Baden-Baden wird eröffnet

1931
die Stadt heißt nun auch offiziell Baden-Baden

1933
die Spielbank wird wiedereröffnet

1945
Baden-Baden wird Hauptquartier der Französischen Streitkräfte in Deutschland

1950
Neueröffnung der Spielbank


Baden-Baden – Geschichte des Bades

Stadtansicht Baden-Baden aus der Topographia Sueviae von Matthäus Merian, 1643

Anfänge

um 200
die Römer nutzen ca. 20 heiße Solethermen und errichten Badeanlagen

14. Jahrhundert
die Markgrafen von Baden beleben das Badewesen wieder

1473
Kaiser Friedrich III. (1415-1493) reist zur Badekur nach Baden-Baden

1507
in Baden-Baden wird deutschlandweit erstmals eine Kurtaxe erhoben

1765-1766
Markgraf August Georg belebt die Stadt erneut, das Kurviertel wird verlagert und ein Promenadehaus errichtet

1797-1799
durch den Rastatter Fürstenkongress wird Baden-Baden wiederentdeckt
zwar spielen die Heilquellen noch immer eine gewisse Rolle, aber das vergnügliche Bäderleben tritt in den Vordergrund und sorgt für die Blüte des Bades

Numa Blanc: Konversationshaus Baden-Baden, Stereokarte um 1865, Ausschnitt.

Blütezeit

um 1800
der badische Oberbaudirektor Friedrich Weinbrenner (1766-1826) wird mit dem Ausbau Baden-Badens beauftragt

1802
Anbau eines Tanzsaales an das Promenadehaus

1804
Bau der Antiquitätenhalle über der Ursprungsquelle

1811-1812
Umbau des Jesuitenkollegs zum Kurhaus

1819
das alte Dampfbad entsteht

1822-1824
eine Trinkhalle wird errichtet

1827
Einführung des Glücksspiels in der Stadt

1838
Jacques Bénazet aus Paris übernimmt die Spielbankkonzession – nun kommen viele reiche ausländische Gäste in die Stadt,
dies führt zu einem enormen Ausbau der Stadt

1839-1842
Bau einer neuen Trinkhalle neben dem Konversationshaus

1845-1849
Bau eines neuen Dampfbades

1860-1862
Edouard Bénazet lässt ein Theater errichten

1872
Spielbankverbot und Neuausrichtung der Stadt

1868-1877
das monumentale Friedrichsbad wird errichtet

1888-1890
Bau des Landbades für ärmere Kranke durch Josef Durm

1891-1893
das Kaiserin-August-Bad wird als reines Frauenbad ebenfalls von Josef Durm errichtet

Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Ehemann Joachim Sauer begrüßen US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle Obama beim Staatsempfang auf dem Marktplatz Baden-Baden.

heute

der Südwestfunk, ehemals Südwestrundfunk hat einen Sitz in Baden-Baden

seit 1992
der Deutsche Medienpreis wird hier vergeben

seit 2010
Baden-Baden bewirbt sich mit 10 anderen Kurorten um den UNESCO-Welterbetitel “Great Spas of Europe


Sehenswertes

Theater von Baden-Baden

Theater
Festspielhaus
Kurhaus

Stadtmuseum
Staatliche Kunsthalle
Museum Frieder Burda
Museum für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts
Römische Badruinen
Fabergé-Museum
Brahms Wohnhaus
Kunstmuseum Gehrke-Remund


Baden-Baden – Menschen

Clara Schumann

Berühmte Gäste

1473
Kaiser Friedrich III. (1415-1493)

Clara Schumann (1819–1896)

Josef Durm Architekt Baden-Baden

Architekten und Künstler

Oberbaudirektor Friedrich Weinbrenner (1766-1826)

Josef Durm (1837-1919)


Ausflugstipps

Schloss Favorite Rastatt

Rastatt

ca. 20 km
Schloss Favorite

Bad Wildbad

Bad Wildbad

ca. 50 km entfernt


Baden-Baden – Informationen

Links