Wildbad
Kurbäder Baden-Württemberg

Wildbad

Wildbad, ehemals Bad Wildbad, ist eines der ehemaligen königlich württembergischen Staatsbäder, die auf eine lange und traditionsreiche Geschichte als Kurort zurückblicken können.
Schon im Mittelalter wurden die Thermalquellen des Ortes genutzt und in der beginnenden Neuzeit, dem 16. und 17. Jahrhundert kam es hier zu einer ersten Blütezeit als Bade- und Kurort. Aber erst das 19. Jahrhundert machte Bad Wildbad zu einem auch international renommierten Mode- und Luxusbad.


Wildbad – Geschichte

Sprudel Bad Nauheim - Sprudelhof

Vorzeit

es gibt keine genauen Informationen über die Geschichte Wildbads in der Frühzeit

Wappen Grafen von Württemberg

Mittelalter

1345
erste nicht gesicherte urkundliche Erwähnung Wildbads

1376
erste gesicherte urkundliche Erwähnung Wildbads

Wildbad um 1900

Neuzeit

1530
Kaiser Karl V. stellt Wildbad einen Freiheitsbrief aus

1742
großer Stadtbrand

1742-1746
Wiederaufbau der Stadt

1865
Bau einer englischen Kirche


Wildbad – Geschichte des Bades

Herzog Christoph von Württemberg

Anfänge

Mitte 12. Jahrhundert
archäologische Funde belegen eine Nutzung der Thermalwasserquellen seit dieser Zeit

1513
erste Erwähnung der Trinkkur

1545-1546
Errichtung des Ulrichsbaus mit Fürstenbadezelle und Beginn einer ersten Blüte des Wildbads

1566
Herzog Christoph stiftet ein Spital für arme Badegäste

bis Beginn 17. Jahrhundert
die Zahl der Kurgäste wächst stetig an

1742
Zerstörung des Ulrichsbaus durch einen Stadtbrand

Trinkhalle Bad Wildbad

Blütezeit

1742-1746
der Kurplatz als Zentrum der Stadt Wildbad entsteht
Fürsten-, Herren- und Bürgerbad werden in einem Gebäude vereint
Renovierung des Frauenbades

1798-1799
das “Königliche Palais” wird errichtet
es enthält Läden. einen Konversationssaal, Gesellschaftsräume und Gästezimmer

1819
Ernennung Wildbads zum “Staatsbad”

1824
König Wilhelm I. fordert in einer Kabinettsorder den umfassenden Ausbau und die Modernisierung der Kureinrichtungen

1825
das Katharinenstift, ein Armenbad, entsteht in einem umgebauten Gasthaus

1836
Errichtung eines Vorbaus am “Königlichen Palais”
Entdeckung neuer Quellen in Wildbad

1840
Abriss des Fürsten-, Herren- und Bürgerbades
Umbau des “Königlichen Palais” in ein Badhotel und Anbau eines Saalgebäudes

1840-1847
Bau des Badhotels und des Graf-Eberhard-Bades (heute Palais Thermal)

1840-1870
erneute Blüte von Bad Wildbad

1857-1858
Bau eines kleinen Badehauses hinter dem Graf-Eberhard-Bad

1867-1870
Neubau des Katharinenstifts

1876-1878
Bau der Trinkhalle mit Musikpavillon und Wandelgängen

1882-1892
Bau des König-Karls-Bades

1897-1898
Bau des Kurtheaters

1900
erneuter Umbau des “Königlichen Palais”

1904
die Trinkhalle wird verglast

1905-1907
für nicht kurende Gäste wird das Olgabad errichtet

1908-1910
Bau des Kursaals

1928
Umbau des Kurtheaters

1933-1934
Bau einer neuen Trinkhalle

Bad Wildbad

heute

1954
Umbau des Olgabades

1956
Umgestaltung des Konversationssaals im “Königlichen Palais”

1959
teilweise Abriss der Trinkhalle

1960
teilweiser Abriss des “Königlichen Palais”
Bau eines neuen Badhotels

1969
Abriss des kleinen Badehauses und des Katharinenstifts

1974
Abriss des Kurtheaters


Sehenswertes

König-Karls-Bad in Wildbad

Heimat- und Flößermuseum

Palais Thermal

Königliches Kurtheater

König-Karls-Bad


Wildbad – Menschen

König Wilhelm I. von Württemberg

Berühmte Gäste

Herzöge und Könige von Württemberg

Relief Graf Eberhard am Palais Thermal in Wildbad

Architekten und Künstler

Johann Christoph David von Leger
(1701-1791)
Oberbaurat

Reinhard Ferdinand Heinrich Fischer
(1746-1813)
Oberbaudirektor

Nikolaus Friedrich von Thouret
(1767-1845)

Albert von Bok
(1825-ca. 1920)
Oberbaurat

Otto Kuhn
(1871-1951)
Baurat


Ausflugstipps

Pforzheim

Pforzheim

ca. 23 km entfernt

Baden-Baden

Baden-Baden

ca. 50 km entfernt


Wildbad – Informationen

Wildbad

Links

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.