Bad Wildungen
Kurbäder Hessen

Bad Wildungen

Bad Wildungen und seine Heilquellen waren bereits im ausgehenden Mittelalter bekannt und bereits im 16. Jahrhundert kam es zu einer ersten Blütephase des Heilbades in Wildungen.
Doch erst die Gründung einer Aktiengesellschaft und die Eröffnung eines Spielcasinos im 19. Jahrhundert machten auch aus dem hessischen bzw. Waldecker Wildungen ein Mode- und Luxusbad der großen Welt in dem sich Prominente und Reiche wie Adam Opel und Heinz Rühmann gerne aufhielten.

Bad Wildungen – Geschichte

Keltenwelt am Glauberg
eisenzeitliche Hügelgräber

Vorzeit

um 2.000 v. Chr.
erste Besiedlung des Gebiets um Wildungen
Hügelgräber

Mittelalter

um 800
erste urkundliche Erwähnung Wildungens

um 1200
Errichtung einer Burg

1242
Verleihung der Stadtrechte an Nieder-Wildungen

1263
Übergang in den Besitz der Grafen von Waldeck

1474-1692
Grafschaft Waldeck-Wildungen

Bad Wildungen

Neuzeit

1850
Wildungen wird Kreisstadt des Kreises Eder

1867
Akzessionsvertrag zwischen Preußen und Waldeck

1884
Bad Wildungen erhält einen Bahnanschluss nach Korbach

1929
Bad Wildungen fiel an Preußen


Bad Wildungen – Geschichte des Bades

Georg-Victor-Quelle Bad Wildungen

Anfänge

1378
erste urkundliche Erwähnung eines Sauerbrunnens, 2km westlich von Wildungen gelegen

1516
erster schriftlicher Beleg über den Gebrauch der Quelle zu Kurzwecken

1572
Bau einer hölzernen Trinkhalle

1580
der Marburger Professor Johann Wolffius (1537-1616) untersucht das Wildunger Wasser und verfasst darüber eine Badeschrift

1652
Anlage einer Alle, die von der Stadt zum Brunnen führt und Entwicklung eines ersten Badeviertels

1696
Fassung der Helenenquelle

1723
Bau eines Rundpavillons

Bad Wildungen - Fürstliches Badehotel

Blütezeit

1772
Bau eines Kursaals mit Spielsaal

1775-1778
Vergrößerung der Allee und Anlage eines Kurparks

1798
Gründung einer Aktiengesellschaft, die die Verwaltung des Bades übernahm

1799
Bau eines Logierhauses

um 1800
der Arzt Christoph Wilhelm Hufeland legt die Indikationen für Bad Wildungen fest

1802
Bau eines Badehauses
die erste Blüte Bad Wildungens endet

1848
Um- und Ausbau des Logierhauses zum Hotel “Europäischer Hof”

1855
der Rechtsanwalt E. Cuntze aus Korbach pachtet die Wildunger Quellen

1856
Gründung einer neuen Aktiengesellschaft; ihr gelingt es den Niedergang Bad Wildungens aufzuhalten
Einrichtung einer Spielbank durch Fossard

1856ff.
ständige Erweiterungen des Hotels “Europäischer Hof”

1856-1857
Bau des Badelogierhauses
Anlage des Brunnentals

1858
Bau eines Kursaals (Kurhaus Göcke)

1860
Neufassung der Helenenquelle

1861
Abriss des ersten Kursaals

1869
Entdeckung der Königsquelle

1872
Schließung der Spielbank

1873
Umbau an der Georg-Victor-Quelle

1880
Errichtung einer Wandelbahn am Brunnenhaus

1876
Überbauung der Helenenquelle in griechischem Stil

1889-1890
Bau eines neuen Kurhauses

1891
Abriss des Rundpavillons

1891-1892
Umbau am Brunnenhaus

1893
die erste je erwähnte Quelle erhalt den Namen Georg-Victor-Quelle

1899
Auflösung der Aktiengesellschaft

1900
Gründung einer neuen Aktiengesellschaft

1901-1914
Bau des Hotels Fürstenhof

1906
Wildungen erhält den Titel “Bad”

1928
Abriss der alten Wandelhalle und Neubau

Bad Wildungen 1925

heute

1957
Abriss des Kurhauses


Sehenswertes

Wildunger Altar des Conrad von Soest - Bad Wildungen

Schloss Friedrichstein

Quellenmuseum

Stadtmuseum

Museum für Militär- und Jagdgeschichte der Staatlichen Museen Kassel 

Bergamt-Museum

Besucherbergwerk Bertsch

„Schneewittchenhaus“

“Lebendiges Museum”

Innenstadt und Brunnenallee mit historistischen Villen

Kurpark

Skulpturenweg


Bad Wildungen – Menschen

Adam Opel - Kurgast in Bad Wildungen

Berühmte Gäste

Adam Opel
(1837-1895)

Isaac Guggenheim
(1854-1922)

Heinz Rühmann
(1902-1994)
er hielt sich auch im ebenfalls zu Hessen gehörenden Bad Nauheim auf

Schloss Biebrich Wiesbaden

Künstler und Architekten

Julius Ludwig Rothweil
(1676-1750)
Baudirektor
auch beteiligt am Ausbau von Schloss Biebrich, heute Wiesbaden

Hermann Brumhard
Baudirektor

Julius Eubell
(1847-1915)
Architekt


Ausflugstipps

Korbach

Korbach

ca. 40 km entfernt

Kassel

Kassel

ca. 42 km entfernt


Bad Wildungen – Informationen

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.