Bad Eilsen
Kurbäder Niedersachen

Bad Eilsen

Bad Eilsen ist noch heute eine beschauliche Kleinstadt mit gerade einmal 2.500 Einwohnern. Bis hinein ins 18. Jahrhundert standen hier gerade einmal sieben Bauernhöfe und wahrscheinlich wäre Eilsen im Dunkel der Geschichte verloren gegangen, hätte man nicht schwefelhaltigen Schlamm hier gefunden.
Landgräfin Juliane zu Schaumburg-Lippe war es, die die Bedeutung der Quellen und des Schlamms erkannte und den Aufstieg Eilsens zu einem weltbekannten Heilbad in dem sich Prominenz aus aller Welt die Klinke in die Hand gab einleitete.

Bad Eilsen – Geschichte

römische Zeit SPQR

Vorzeit

bereits in römischer Zeit besiedelt

Bad Eilsen Kirche

Mittelalter

1033
erste urkundliche Erwähnung Eilsens
der Ort besteht bis zum 18. Jahrhundert nur aus wenigen Häusern (etwa sieben) über deren Geschichte nahezu nichts bekannt ist

Schwefelbad Eilsen

Neuzeit

18. Jahrhundert
bis zu diesem Zeitpunkt gab es in Eilsen nie mehr als sieben Bauernhöfe

2. Hälfte 18. Jahrhundert
einige Bauern bieten Gichtkuren an

1847
Anschluss an die Bahnlinie Minden-Hannover


Bad Eilsen – Geschichte des Bades

Fürstliche Bademarke Bad Eilsen

Anfänge

Beginn 18. Jahrhundert
die umliegenden Bewohner nutzen die schwefelhaltigen Quellen

1772
der fürstliche Leibarzt Schmidt verfasst eine Bäderverordnung

1792
Schwefelgasvorkommen und schwefelhaltiger Schlamm werden entdeckt

1794
Landgräfin Juliane zu Schaumburg-Lippe (1761-1799) erkennt die Bedeutung der Quellen

1799
Landgräfin Juliane erteilt den Auftrag zum Bau von Kuranlagen

1802
das erste Badehaus mit sechs Bädern wird eröffnet

Bad Eilsen

Blütezeit

1805
Eilsen wird zum ersten Schwefel-Schlammbad Deutschlands
bis dahin hatte es solche Bäder nur in St.-Amand-les-Eaux und Plombières in Frankreich gegeben

1808-1809
Bau des Georg-Wilhelm-Hauses

1812
Bau eines weiteren Badehauses

1817
die Einwohner von Eilsen gründen eine Spargesellschaft zur Fortführung des Bades, da das Fürstenhaus in Finanznot geraten ist

1850
das Konversationshaus mit Kursaal und Gesellschaftsräumen wird eröffnet; außerdem Kolonnaden

um 1912
Adolf zu Schaumburg-Lippe (1859-1916) gibt den Auftrag für die Neugestaltung von Eilsen
die Planung obliegt Paul Baumgarten (1873-1946)

1914
ein Tempel aus Tuffstein wird errichtet

1918
Eröffnung des Kurmittelhauses und des Hotels Fürstenhof
Abriss der alten Badehäuser
Neugestaltung des Kurparks
Neugestaltung des Brunnenhauses der Julianenquelle

1920
trotz der Abdankung des Fürstenhauses Schaumburg-Lippe bleiben die Badeanlagen in Besitz der Familie

1924
Abriss der alten Logierhäuser sowie des Konversationshauses und der Kolonnaden

1925-1926
Bau eines neuen Kursaalkomplexes, sowie eines Badehotels und des Georgsbrunnens

1945
Eilsen wird Hauptquartier der Royal Air Force

Bad Eilsen Karte

heute

1955
alle Gebäude werden wieder freigegeben

1957
die Kuranlagen werden an die Landesversicherungsanstalten Hannover und Berlin verkauft

1959
Wiedereröffnung des Badebetriebs

1961
die LVA Hannover wird alleiniger Träger des Bades


Sehenswertes

Bad Eilsen Trinkhalle und Badehaus

Heimatmuseum


Bad Eilsen – Menschen

Franz Liszt

Berühmte Gäste

Franz Liszt
(1811-1886)

Käthe Dorsch
(1890-1957)

Erna Berger
(1900-1990)

Dietrich Bonhoeffer
(1906-1945)

Hanns Heinz Ewers
(1871-1943)

Clara Wieck Schumann

Clara Wieck (Schumann)
1819-1896)

Hermann Löns

Hermann Löns
(1866-1914)

Richard Tauber

Richard Tauber
(1891-1948)

Gerhart Hauptmann

Gerhart Hauptmann
(1862-1946)

Henny Porten

Henny Porten
(1890-1960)

Königin Wilhelmina der Niederlande

Königin Wilhelmina der Niederlande
(1880-1962)

Mausoleum Bückeburg - Architekt Paul Baumgarten

Künstler und Architekten

Paul Baumgarten (1873-1946)

Maximilian Graf von Wiser

Ärzte

Rudolf Bensen (1841-1921)
Badearzt; Freund von Wilhelm Busch

Maximilian Friedrich Joseph Graf von Wiser
(1861-1938)
Augenarzt


Ausflugstipps

Schloss Bückeburg

Bückeburg

ca. 6 km entfernt

Schloss

Rinteln

ca. 8 km entfernt

Burg Schaumburg

Hameln

Hameln

ca. 26 km entfernt

Bad Oeynhausen

Bad Oeynhausen

ca. 30 km entfernt

Bad Salzuflen

Bad Salzuflen

ca. 40 km entfernt


Bad Eilsen – Informationen

Bad Eilsen

Links