Kurbäder Rheinland-Pfalz

Bad Bertrich

Bad Bertrich kann, wie viele andere Kurstädte und Bäderorte auch, auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken. Schon die Römer hatten die heilenden Quellen hier in der Vulkaneifel entdeckt und den Ort Bertriacum genannt.
Der letzte Kurfürst von Trier – Clemens Wenzeslaus von Sachsen – sorgte für den endgültigen Aufstieg des Heilbades, nachdem der Ort bereits 1476 zum kurtrierischen Staatsbad erhoben worden war.

Bad Bertrich Geschichte

römische Zeit SPQR

Vorzeit

3. und 4. Jahrhundert
die Römer besiedeln Bertriacum

Wappen Kurtrier

Mittelalter

1097
erste urkundliche Erwähnung von Bertrich

1391 / 1392
die Herren von Arras und Pyrmont treten den Ort an Kurtrier ab

1476
Bertrich wird kurtrierisches Staatsbad

kurfürstliches Badschlösschen Bad Bertrich

Neuzeit

1785-1787
Clemens Wenzeslaus von Sachsen, Kurfürst von Trier lässt hier ein Jagdschloss errichten

1794
Besetzung durch französische Revolutionstruppen

1815
Bad Bertrich fällt an Preußen und wird preußisches Staatsbad

1933-1945
die Kuranlagen des Staatsbades werden umgebaut und teilweise neu errichtet


Bad Bertrich – Geschichte des Bades

Römische Thermen

Anfänge

3. und 4. Jahrhundert
die ersten römischen Badegebäude werden errichtet

14. Jahrhundert
erste urkundliche Erwähnung der “thermae ad sanctum Bertericum”

1487
Quelle und Bad von Bertrich kommen in Besitz des Trierer Erzbischofs

1657
da das Bad wenig besucht wird es an die Gemeinde verkauft

Bad Bertrich

Blütezeit

1762
Kurtrier kauft den Kurort zurück und unter dem Kurfürsten Clemens Wenzeslaus von Sachsen (1768-1803) erlebt Bertrich seine erste Blütezeit

1768
ein Kur- und Badehaus wird in Auftrag gegeben (1787 vollendet)

1788-1789
Bau eines Kurhotels

1794-1815
Verfall des Bades

1815
der Kurort fällt an Preußen und wird nun erweitert und neu gestaltet

1820
Bau des Wilhelmsbades, ein Armenbad

1850-1852
Bau eines Badehauses am Palmenberg; Architekt: Carl F. Busse

1858
Bau einer Brunnen- und Trinkhalle

1865
das Badehaus wird durch einen Bergsturz fast völlig zerstört

1866
Errichtung einer Wandelhalle

1881-1883
Neubau eines Badehauses

1904
Umbau der Trinkhalle

1907-1909
Bau des Großen Badehauses

1927-1928
Bau der heutigen Wandelhalle

Bad Bertrich

heute

1948
Wiederaufnahme des Kurbetriebs und Modernisierung der Anlagen

Bad Bertrich gehört mit zur Initiative “Gesundland Vulkaneifel”


Sehenswertes

Badeschlösschen Bad Bertrich

Großes Badehaus
Badeschlösschen
Kavaliershaus
Kursaal


Bad Bertrich – Menschen

Kaiser Wilhelm I.

Berühmte Gäste

Kronprinz Wilhelm von Preußen (1819) – später Kaiser Wilhelm I.

Künstler und Architekten

Carl F. Busse (1802-1868), Preußischer Oberbaurat

Albert Cremer (1824-1882), Preußischer Bauinspektor


Ausflugstipps

Bremmer Calmont

ca. 15 km entfernt
der Bremmer Calmont ist berühmt als steilster Weinberg Europas

Cochem

ca. 30 km entfernt

Reichsburg

Manderscheid

ca. 30 km entfernt

Manderscheider Burgen

Traben-Trarbach

ca. 30 km entfernt

Jugendstilstadt, berühmt auch für seine “Unterwelt”

Bernkastel-Kues

ca. 30 km entfernt

Fachwerkstadt


Bad Bertrich Informationen

Bad Bertrich

Links